Oracle CPUs – Do We Care?

August 23rd, 2007

Slavik fragt sich: Oracle CPUs – Do We Care?

[…] do we care about Oracle CPUs at all? Oracle was getting a lot of heat from security researchers for not providing security patches or providing them with irregular intervals. Finally, Oracle is stepping up to the plate with the patches. They provide them on regular basis, they announce the the patch before issuing it so organizations can prepare for them. They are improving coding techniques and code vulnerability scanning tools. And after all that, customers are still not protected. The reason for this is that the database is an extremely complicated piece of software and is the life-line of the organization. An enterprise will need to test the CPU thoroughly before deploying and testing takes a lot of time (months). This is further complicated by the fact that many organizations have applications running on top of Oracle databases, and those applications are not “forward compatible” and certified by their vendors to run on future Oracle versions.

Er kommt zur Schlussfolgerung, dass wir jetzt schlechter dran sind als früher, weil die Megacorps ihre Datenbanken sowieso nicht patchen, die Hacker jetzt aber mehr Info über Bugs haben.

2 Responses to “Oracle CPUs – Do We Care?”

  1. andreas Says:

    Diese Schlussfolgerung ist dämlich. Denn: Was beispielsweise NGSS findet, finden auch böse Jungs — selbst wenn sie vielleicht nicht so viel Talent und Wissen haben wie NGSS. Und dieses Wissen wird gehandelt und weitergegeben, egal ob es öffentlich bekannt ist oder nicht. Ergo sind Unternehmen den Risiken ohnehin ausgesetzt. Jetzt wissen sie wenigstens, dass sie es sind und können beispielsweise eine ihrer tollen Security Appliances als Würgaround ins Feld schicken.

  2. maol Says:

    Es ist die alte Diskussion um Full Disclosure. Und was langfristig durchaus zu den erwünschten Resultaten führen kann (weniger Security-Probleme), führt kurzfristig m.E. halt wirklich zu einem grösseren Risiko.
    Zum Glück liegt es nicht an mir, zwischen diesen beiden Interessen abzuwägen…