Braucht es Symlink noch?

November 4th, 2004

Seit einer Weile frage ich mich, ob es Symlink noch braucht. Heise hat die besseren News, ist aktueller, und sieht professioneller aus. Selbst schweizer Nachrichten sind bei Heise häufiger (und aktueller) als bei Symlink anzutreffen! Wenn man Heise und Slashdot liest, wird man auf Symlink kaum noch Neuigkeiten lesen können. Dazu kommt, dass in letzter Zeit die Autoren nicht mehr so fleissig sind wie auch schon, was auch anderen Leuten auffällt: seit heute 08:24 keine neue Story mehr. Ein Thread (zu einem alten Thema notabene: @ dumbunixuser) hat mich heute dazu gebracht, mal ein wenig die Artikel des letzten Monats (4. Oktober bis 4. November 2004) anzuschauen.
Unter den fünf aktivsten Story-Findern ist nur ein Autor, XTaran:

  1. 16 Stories: XTaran
  2. 15 Stories: tuxedo
  3. 11 Stories: dumbunixuser
  4. 7 Stories: creative
  5. 7 Stories: dkg

Die restlichen Autoren, die in diesem Zeitraum überhaupt einen Artikel geschrieben haben:

  1. 4 Stories: maradong
  2. 3 Stories: Raffzahn
  3. 2 Stories: neo
  4. 1 Story: dawn
  5. 1 Story: Ventilator

Total wurden 128 Stories geschrieben, d.h. es gab also 61 Einsendungen von verschiedenen, nicht namentlich aufgeführten Lesern.
Von den 128 Artikeln erwähnen 22 Heise und 23 Slashdot – vermutlich verlinken noch mehr Artikel diese beiden Sites. Das bedeutet, dass rund die Hälfte aller Symlink-Artikel direkt auf Heise resp. Slashdot verweisen. Wer diese Sites sowieso liest, kann Symlink gleich links liegen lassen!
Leider habe ich vergessen, zu notieren, wieviele Links auf deutsche und wieviele auf englische Quellen verweisen – wenn man nur die ersten 30 Artikel als Hinweis nimmt, steht es ziemlich genau 50:50. Klar, die meisten Leser können Englisch – aber da können sie ja geradesogut Slashdot lesen.
Um Symlink als Nachrichtenplattform für und von deutschsprachige Geeks aktiv und attraktiv zu halten, braucht es etwas mehr Engagement von den Autoren! Es wird nicht ewig so bleiben, dass man Leser findet wie tuxedo und dumbunixuser, die die Show fast im Alleingang bestreiten. Es stellt sich aber die Frage, ob es sich überhaupt lohnt, eine Site wie Symlink mit viel Aufwand wieder flott zu machen, oder ob man gleich auf Heise trollen kann.
Ich für meinen Teil habe mich schon für Heise, Slashdot, Wired und Futurezone entschieden (es ist dank RSS-Readern heutzutage kein Problem mehr, mehrere Sites zu verfolgen), und lese auf Symlink nur noch gelegentlich die Kommentare – es sind sowenige, dass man den Überblick nicht so schnell verliert!

Comments are closed.