Brisbane

December 18th, 2003

Im Dunkeln in Brisbane angekommen, versuchten wir zuerst direkt am Flughafen ein passendes Hotel zu finden, aber die waren entweder schon ausgebucht oder nicht mehr am Telefon. Also fuhren wir mit dem modernen AirTrain bis Roma Station, wo wir am nächsten Tag in den Bus nach Hervey Bay steigen würden, und suchten von dort aus ein Hotel. Das ist im Dunkeln gar nicht so einfach, wie wir am nächsten Tag feststellen mussten, denn wir verpassten ein paar ganz gute, nahgelegene Hotels, und übernachteten dafür im Quest On North Quay Hotel etwas teuer aber sehr luxuriös. Unser Zimmer war im 12. Stock, die Aussicht auf den Fluss grandios, und die Morgensonne wunderbar.
Heute dann fuhren wir per Taxi zum Britz, um den Koffer und den Rucksack zu deponieren, und anschliessend mit einer CityCat (unten links) wieder ins Zentrum. Die CityCats sind ganz moderne Schiffe, welche auf dem Brisbane River die Leute transportieren. Viel schneller und aufregender als die alten Limmatschiffe!
Die Zeit bis zur Busabfahrt vertrödelten wir im Riverside Park, einer wunderschön und riesengross angelegten Freizeitanlage mit Badi, Restaurants, Spielplätzen, Cafes und Marktständen am Flussufer. Da wären wir gern etwas länger geblieben, doch der Bus fuhr um 15 Uhr ab, und brachte uns innerhalb 6 Stunden nach Hervey Bay, wo wir jetzt in unserem Backpacker sind, dem Kookaburra.

Comments are closed.