Tecktonik

February 24th, 2008

Mit welcher verrückten Tanzart will uns Das Magazin zeigen, dass es die Medienkonvergenz und Web 2.0 beherrscht?

Wie kann man (hoffentlich bald) Bilder automatisch mit Location Information vom Telefon aufs Blog laden?

aka-aki

August 27th, 2007

Schon von aka-aki gehört? aka-aki eine der am meisten erwarteten Websites:

Laut Blognation gehört aka-aki zu Germany’s most anticipated Web 2.0 sites. Der Elch würde sich freuen, wenn er wüsste was Web 2.0 ist. Das wissen ja nicht mal wir!

Ich kann auch kaum warten…

Crowd Coaching

August 20th, 2007

Hast Du einen kostspieligen Traum? Dann eröffne eine Social Website, und lass die User mitbezahlen! Das haben sich die Jungs von MyFootballClub sicher gedacht, als sie die Site auf die Beine gestellt haben. Via TechCrunch – Own Your Own English Soccer Team: MyFootballClub:

UK based MyFootballClub is aiming to take the power of collaborative social membership to the world of English soccer by purchasing a professional English soccer team using user contributions.

Man hofft, dass die Intelligenz der Massen die Weisheit der Coaches übersteigt, und der Club dann so sogar in die Premier League aufsteigen wird… mal sehen.

Radio 2.0

July 7th, 2007

Wie merkst Du, dass es Zeit für Radio 2.0 ist? Wenn Du beim Radiohören während dem Kochen den last.fm Ich liebe diesen Song Schalter vermisst!

Foxmarks Search

June 26th, 2007

Wow, endlich wieder mal eine super Idee für UGC: Mitch Kapor’s Foxmarks To Leap Into Search World:

The Foxmarks search engine is based entirely on user bookmarks and the associated metadata. Don’t expect pages and pages of results like you get with Google. But you will get a few results for most queries that are highly relevant and on target. When returning and ranking results, Foxmarks takes into consideration the text in the title of the URL, the names of any folders people have put the bookmarks in, and any descriptions added by users.

Viel besser und vermutlich auch erfolgreicher als die Gnome von Mahalo. Hoffentlich geht die Foxmark Search bald live!

Egosurfer mit Spock

June 21st, 2007

Bist Du auch ein Egosurfer ohne Datenschutzbedenken? Dann ist ein Spock-Invite genau das richtige für Dich! Habe 101 Invites zu vergeben…
Ach ja, was ist Spock?. Und damit ist vorerst mal genug mit Invites.

Dopplr Invites

June 20th, 2007

Im Moment gerade viel Hype im Netz zum Thema Dopplr:

Dopplr is an online service for frequent travellers. It was created by an international team of world travellers as a tool for our own use. We liked it so much that we decided to open it up to our global friends. If you travel more than five times a year and have friends who do as well, then Dopplr is for you.

Simpel und einfach kann man seine Locations eingeben, und erfährt, wenn Kollegen zur gleichen Zeit am selben Ort sind. Leider im Moment nur, wenn sie zur exakt gleichen Zeit am exakt gleichen Ort sind – etwas mehr Fuzziness wäre hier sehr willkommen, denn für gute Bekannte die man selten sieht, ist man gerne bereit, einen Umweg zu machen, oder eine Reise zu verlängern.
Ich habe noch ein paar Invites – wenn Du auch eine Frequent Traveller bist, lass ich Dir gerne einen zukommen.
PS: mein Invite stammt von Tom Purves, danke Tom! Werde Dich dafür im Sommer in Toronto besuchen kommen…
PPS: gerade gesehen: Interview mit dem Chef-Entwickler.

Flickr Zensur

June 15th, 2007

Flickr zensiert heisse Fotos proaktiv für Benutzer in gewissen Staaten. Grund auch für mich, meinen Account dort dicht zu machen, sobald ich die Fotos auf maol.ch abgelegt habe, und meine Blogpostings angepasst habe. Heise fasst es am besten zusammen, zuerst darauf gestossen bin ich aber bei Joerg, der mit Kritikalität in Communities auch gleich eine lange Abhandlung dazu geschrieben hat. Erklärung also bei Ärger um neue Flickr-Filter:

Im Zuge der Eröffnung internationaler Filialen hat der Fotodienst Flickr Filter aktiviert. Benutzern aus Deutschland, Singapur, Hongkong oder Korea zeigt Flickr laut FAQ Fotos, die als “moderate” (“mittel”) oder “restricted” (“eingeschränkt”) markiert sind, nicht mehr über die Suchfunktion an: “Wenn Sie eine Yahoo-ID aus Singapur, Deutschland, Hongkong oder Korea verwenden, können Sie aufgrund der dortigen Geschäftsbedingungen die sichere Suche nicht abschalten. [...] Die Filter für die sichere Suche greifen auch dann, wenn Sie sich auf Flickr bewegen. Wenn Sie beispielsweise auf ein Foto stoßen, das nicht in Ihre Einstellungen passt, werden Sie dieses Foto nicht sehen. (Wenn Sie angemeldet sind, werden Sie nach einer Warnung trotzdem das Foto sehen können, außer, wenn der Inhalt ‘eingeschränkt’ ist und Sie unter 18 Jahre alt sind).”

BloggingTom hat auch realisiert, dass Schweizer betroffen sind. Ist ja klar, wer lesen kann ist im Vorteil: jeder, der bei Yahoo einen Account bei yahoo.de hat, wird als Deutscher eingestuft. Und als Schweizer kann man bei yahoo.ch keinen Account eröffnen, sondern muss in Deutschland andocken… sofern er nicht so amerikanophil ist wie ich, und sich seinen Account bewusst bei yahoo.com eröffnet.

Web 2.0 Startup Kosten

June 6th, 2007

Guy Kawasaki erzählt uns By the Numbers: How I built a Web 2.0, User-Generated Content, Citizen Journalism, Long-Tail, Social Media Site for $12,107.09:

$4,824.13 for Legal Fees. The total software development cost was $4,500 [...] paid LogoWorks $399 to design the logo [...] spent $1,115.05 registering domains.

Unglaublich günstig, so ein Web 2.0 Startup! Man darf einfach nicht vergessen, dass Guy zusätzlich zu diesen rund 12k Dollars noch 20 Jahre Networking und Connections in die Waagschale geworfen hat, um die Site zu promoten. Das ist unbezahlbar für ein richtiges Startup.