DrWright weiss es besser

September 24th, 2003

Im Rahmen meiner Gnome Installations Tour habe ich auch DrWright installiert, da es in CRUX als Gnome-Package eingetragen ist. Inzwischen möchte ich es nicht mehr missen. DrWright ist, wie der Vorgänger Xwrits, ein Tool, welches nach einer einstellbaren Arbeitszeit den Bildschirm sperrt, so dass man eine Arbeitspause einlegen muss. Auch wenn ich keine Angst um meine Handgelenke habe, so tut es doch gut, jede Stunde mal ein paar Minuten etwas anderes zu machen.
Perfekt wäre es, wenn es beim Sperren automatisch im Chat noch eine /away-Message sendete ;-)

Lernen ist Scheisse

September 13th, 2003

Hab gar keine Lust, irgendwas für die Prüfungen von nächster Woche zu tun. Viel lieber verbringe ich die Zeit mit dbFdW und am PC, wie üblich. Hoffentlich klappt es trotzdem in BWL und Englisch!
Erledigt: die in CRUX fehlenden GNOME Ports (gob und gnomemeeting) erstellt, wobei v.a. openh323 und pwlib grössere Knacknüsse waren, beide werden aber von gnomemeeting unbedingt gebraucht.
Itnesserant: die Rinehflgoe von Bcuhstbean ist eagl.

Frust mit Tablet PCs

July 27th, 2003

Da hat man einen alten Tablet PC (PII 266, 64MB RAM, 1024×768 TFT) aus der Konkursmasse eines namenlosen Anbieters (im BIOS steht Digital Logic) ersteigert, und versucht Linux zu installieren. Vorinstalliert ist ein unlizenziertes Windows 2000 – auf dieser Hardware natürlich viel zu langsam. Mangels externen Schnittstellen und Drives kann man nicht einfach ab CD oder Floppy booten, also versucht man nacheinander die Festplatte auszubauen (geht nicht, das Gerät ist ein Engineering Sample, alles verklebt, verlötet, verschraubt, das Risiko etwas kaputt zu machen ist zu gross) und ab Netzwerk zu installieren (Karte scheint das nicht zu können, obwohl im Bootmenu zur Auswahl stehend). Erst das direkte Anschliessen der nicht ausgebauten Festplatte an den Firewall mittels 10cm Laptop-IDE-Kabels (ziemliche Bastelei das… und alles Offline) scheint vom Erfolg gekrönt, CRUX lässt sich problemlos übers Netzwerk installieren. Beim ersten Booten dann der Hammer: PCI: Cannot allocate resource region 4 of device 00:07.1. Offensichtlich kennt der Kernel den PCI-Chipsatz nicht, und kann dann natürlich auch nicht weiter booten. Also das ganze nochmals durchspielen: Kernel backen mit allen möglichen PCI Optionen, auf /tftpboot stellen, Firewall abschalten, aufmachen, Tablet PC anhängen, booten, rüberkopieren, lilo aufrufen, abhängen, neustarten: immer noch dasselbe Problem.
Ich bin gefrustet. Zeit ins Bett zu gehen.

Spent some lazy Weeks

March 15th, 2002

Man I’ve been busy. Haven’t had much time to work on anything like CRUX ports, Gtk-Gnutella or IceWM. Hope it gets better now, but we’ll see – I’m not really convinced. Had to remove my hardware page – it wasn’t up to date at all. I swap my parts around much too often.

crux.lugs.ch Online

January 8th, 2002

crux.lugs.ch is now online, we already have over 130 packages.
Another thing I’ve spent my time on is a kernel patch for custom boot logos. You can download it here for 2.4.17. It allows you to place any ppm image in /usr/src/linux/Documentation/boot_logo.ppm and the image will be compiled into the kernel. Of course this will enlarge your kernel by quite some bytes ;-)

Online! Well, I’ve been back online for a week or so now. If you want to know more about how I finally managed to make to actually do something you can read it on Symlink (german). Well, and I’ve moved my CRUX packages to crux.lugs.ch where we plan to establish a package repository for all packages.

Moved Server

November 18th, 2001

Moved server. That is the server didn’t move but the domain is now hosted on a friend’s server – bigger, better, faster.
And I’ve converted my desktop to CRUX, anice little distribution. Check out my packages in the /crux section.