Schutz vor Passivrauchen

July 27th, 2007

Endlich: der Regierungsrat unterstützt die Initiative Schutz vor Passivrauchen:

Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat, der Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» der Lungenliga Zürich zuzustimmen. Damit soll das Rauchen in Gastwirtschaftsbetrieben künftig nur in abgetrennten Räumlichkeiten zugelassen sein.

Rauchen als privates Vergnügen darf meiner Meinung nach nicht den Teil der Bevölkerung belästigen, die nicht dem gleichen Hobby frönen.
Die Erfahrungen im Tessin und in England zeigen ja, dass auch die Mehrheit der Raucher sich an rauchfreien Restaurants freuen, und es kein Problem ist, die Zigi vor der Tür zu rauchen.
Ich glaube nicht, dass das Rauchverbot in Beizen viele Raucher zu Nichtrauchern macht (das ist mir auch egal), aber es schützt endlich die Nichtraucher vor dem penetranten Gestank (und der Krebsgefahr).

3 Responses to “Schutz vor Passivrauchen”

  1. missmos Says:

    da freu ich mich schon richtig fest darauf!!!! Ich werde nämlich langsam zur Passivkettenraucherin und das ist ein Schritt in die falsche Richtung.

  2. Gesundheitsblog Says:

    Sehe ich auch so. Was ein Raucher mit seiner Gesundheit macht ist mir prinzipiell egal. Aber er soll mich bitteschön mit dem störenden Qualm in Ruhe lassen.

  3. Gesundheitsblog Says:

    Sehe ich auch so. Was ein Raucher mit seiner Gesundheit macht ist mir prinzipiell vollkommen egal. Aber er soll mich bitteschön mit dem störenden Qualm in Ruhe lassen.