LyX-Paradoxon

February 10th, 2004

Wenn man mit den Standardeinstellungen von LyX ein PDF generiert, sieht der Font ganz einfach scheisse aus (der Printout ist hingegen komischerweise wieder in Ordnung). Nicht nur mir ging das so, wenn man der LUGS-Mailingliste glauben schenken darf, nur wusste dort niemand eine einfache Lösung. Nun, hier ist sie: stell einfach einen anderen Font ein, z.B. times (\fontscheme times), dann sieht’s (wenigstens unter Linux) wunderprächtig aus – und die Datei ist erst noch nur 24KB statt 128KB gross! Morgen schaumermal, ob’s auch unter Windows gut aussieht.

Comments are closed.