Kommentarprobleme in Weblogs

October 29th, 2003

In letzter Zeit Häufen sich die Leute, die mit den aktuell gebräuchlichen Kommentarsystemen in Weblogs irgendwie nicht zufrieden sind. Da sind die Leute, die von Kommentarspam betroffen sind durch automatische MovableType-Roboter, dann gibt es die Offenen Blog Kommentar Allianz (OBKA), die sich nicht für jedes Blog neu einloggen wollen, und schlussendlich macht sich noch jemand Gedanken zum Identity Management, d.h. zur Frage, wie man sicher sein kann, dass der maol der einen Kommentar unterschreibt auch der maol ist, der auf maol symbolisch schreibt. Und ich verwende ein Wiki als Kommentarsystem, auch wenn das für einige Leser noch etwas komisch ist.
Mit dem Spam-Problem müssen die Blogger irgendwie klar kommen, wie jeder der auch Email verwendet, aber einen zentralen Blog-User-Dienst zu etablieren halte ich für eine schlechte Idee und ziemlich unrealisierbar. Sogar Microsoft hat es mit Passport nicht geschafft, dass alle ihre User sich registrieren für Email und Instant Messaging. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ein paar Blogger einen solchen Service funktionierend auf die Beine setzen können, und dass sich dann auch noch eine grosse Mehrheit der Blogger finden lässt, die das System verwenden.
Schlussendlich müssten einige grosse Blogdienstleister wie Blogger.com, 20six oder twodays.net mitziehen, und ihre Kundendatenbanken für den Zugriff öffnen – aber da wird niemand mitspielen, nur schon aus Datenschutzgründen und weil es zu viele doppelte Usernamen gäbe.

Comments are closed.