Roberto Rodriguez hat nach El Mariachi und Desperado Once Upon a Time in Mexicoden dritten Film der Trilogie abgedreht: Once Upon a Time in Mexico. Wie Wired berichtet, hat er den Film komplett digital gedreht, und dabei einige Millionen Produktionskosten gespart – die Dreharbeiten haben scheints nur fünf Wochen gedauert.
Das ist aber eigentlich vollkommen egal, hauptsache der Film ist geil wie seine zwei Vorgänger. Ab 12. September wummerts los in den Amikinos – wann kommt er nach Europa?

Comments are closed.