Seit einem halben Jahr versucht Kollege Gumbo, für Symlink ein T-Shirt zu entwerfen und produzieren zu lassen. Nachdem es mit Weihnachten 2002 nicht ganz geklappt hat, war der LinuxTag das nächste Ziel. Wieder zeichnete sich ab, dass es nicht reichen würde, also muss ich auch das jetzt selbst erledigen.
Es hängt mir zum Hals raus – schon mal gemerkt, wer zur Zeit Stories schreibt auf Symlink? Richtig, maol, maol, maol, maol, und dann noch xilef, der z.Z. eigentlich an seiner Diss arbeiten sollte. Die anderen Autoren haben offensichtlich ihre Motivation verloren, kaum stieg das Thermometer auf +15 Grad Celsius. Scheiss Freiwilligenarbeit. Zum Glück weiss ich, dass auch andere Leute mit denselben Problemen zu kämpfen haben. Viele Möchtegern-Helfer, von denen man dann nichts mehr sieht, wenns ums helfen geht. OK, bei Symlink nicht ganz so schlimm, aber die jetzige Flaute ist echt deprimierend.

Comments are closed.